Asstel Pflegeversicherung

Eine private Pflegeversicherung sollte auf jedem Fall von jedem Bürger in Deutschland ins Auge gefasst werden. Die Leistungen vom Staat sind, genau wie in der gesetzlichen Krankenversicherung, nicht immer ausreichend. Daher gilt es, eine private Versicherung für den Pflegefall abzuschließen. Die Asstel Direktversicherung ist einer der Anbieter für die private Pflegezusatzversicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung und viele weitere Bereiche mit recht guten Konditionen. Darunter auch eine Zahnzusatzversicherung.

Es gibt zahlreiche Produkte zur Vorsorge auf dem Markt. Um Ihnen die beste Altersvorsorge bieten zu können, erstellen wir eine ganz unverbindliche Bedarfsanalyse für Sie und Ihre Familie. Unter dem angegebenen Kontaktformular können Sie jederzeit mit uns in Verbindung treten.

Vorteile einer Vorsorge 2019

Private Zusatzversicherungen bieten den Versicherten und den Familienangehörigen folgende Leistungen:

  • Absicherung im Pflegefall
  • Übernahme der Kosten im Pflegeheim
  • Zahlung von Pflegetagegeld
  • Unterstützung für die Familie
  • Beratung und Vermittlung

Die Pflegezusatzversicherung des Anbieters

Asstel Pflegeversicherung

Das Thema Alter und Pflege wird gerne von vielen Menschen nach hinten geschoben. Doch die rechtzeitige Absicherung sollte recht frühzeitig durchgeführt werden. Es kann ein Unfall passieren oder eine schwerwiegende Krankheit auftreten. Manchmal ist die Pflege dann unausweichlich. Mit der Pflegezusatzversicherung vom Unternehmen werden viele wichtige Bereiche abgedeckt. Unter anderem gibt es Leistungen bei stationärer und ambulanter Pflege und ein monatliches Pflegegeld im Demenzfall. Das alles wird ohne Wartezeiten abgesichert.

Unsere Partner vergleichen

Update für 2016 ( gültig für 2017)

Ab dem 01.01.2016 wird die Asstel wird in die Muttergesellschaft eingegliedert. Aller Policen bleiben bestehen, da die Gothaer der Haftungsträger der Versicherung bliebt.

Die Tarife der Asstel Pflegeversicherung

Der Versicherer bietet Ihnen drei verschiedene Tarife. Sie haben hierbei die Wahl zwischen dem Basis-, dem Plus- und dem Komfort-Tarif. Diese Angebote unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch in den vielfältigen Leistungen. Vielleicht reicht Ihnen ein Grundschutz aus. Dann ist der Basistarif eine gute Wahl. Ein monatliches Pflegegeld für Pflegestufe 3 wird in Höhe von 900 Euro für ambulante Pflegedienstleistungen im eigenen Zuhause gewährt. Ebenfalls gibt es ein Pflegegeld von 900 Euro monatlich für diejenigen Leute, die stationär in einem Pflegeheim gepflegt werden.

Pflegegeldleistungen für alle Pflegestufen

Doch einige Leute möchten auf den top Schutz nicht verzichten und sich für jede Situation absichern. Im Plus-Tarif gibt es beispielsweise auch Pflegegeldleistungen in den Stufen 1 und 2 für die ambulanten Pflegedienstleistungen im eigenen Heim. Hier gibt es für die Stufe 1 240 Euro und für die Stufe 2 gibt es 510 Euro monatlich. Geldleistungen für Stufe 3 und die Höhe des Pflegegeldes für stationäre Aufenthalte liegen ebenfalls, wie auch im Basis-Tarif, bei einer Höhe von 900 Euro. Im Pflegefalle entfallen die Beiträge für die abgeschlossene Versicherung.

Top Leistungen für Anspruchsvolle

Es kann aber bei Bedarf auch noch ein bisschen mehr sein. Im absoluten top Tarif wird ein monatliches Pflegegeld für Pflegefälle der Stufe 3 für die ambulante Pflege 1500 Euro monatlich bezahlt. Genauso hoch ist die Geldleistung für den stationären Aufenthalt im Pflegeheim mit einer Pflegestufe 1 bis 3. Personen mit der Pflegestufe 1 oder Demenz, die eine ambulante Pflegedienstleistung zuhause in Anspruch nehmen, bekommen 510 Euro an monatlichen Geldleistungen. Die Geldleistung für Stufe 2 liegt bei 750 Euro.

Wie setzt sich das Geld 2017 zusammen

Es ist ganz einfach. Mit den möglichen Pflegegeldsätzen sichern Sie eine ganz bestimmte Pflegegeltagehöhe pro Tag für die entsprechenden Pflegestufen ab. Das tägliche Geld wird dann ganz einfach mit 30 multipliziert. Somit kommen die genannten Beträge zustande. Kommt es zum Pflegefall, dann gibt es die Geldleistungen monatlich je nach der festgesetzten Stufe, ausbezahlt. Generell ist das Pflegetagegeld dazu gedacht, die für Sie anfallenden Pflegekosten zu decken.

Unsere Partner vergleichen

Wie kommt es zur Einstufung

Doch von wem werden Sie im Pflegefall in eine entsprechende Stufe eingeteilt? Das Versicherungsunternehmen macht das natürlich nicht. Sie müssen sich an Ihre gesetzliche Pflegeversicherung, also im Prinzip die Krankenkasse, wenden. Von der Stelle gibt es einen Pflegeantrag, der ausgefüllt werden muss. Nachdem die Krankenkasse den Antrag ausgefüllt erhalten hat, wird der Medizinische Dienst der Krankenversicherung informiert, damit dieser einen Termin ausmacht und die Einstufung in die möglichen Stufen vornimmt. Dieses Ergebnis ist die Grundlage für Asstel. Zum ausführlichen Test aller Anbieter gelangen Sie auch unter .

Richtige Infos im Antrag

Natürlich sollten alle möglichen Gesundheitsfragen so genau wie möglich beschrieben werden. Meist bietet es sich an, den Hausarzt zu konsultieren. Werden Krankheiten wissentlich oder unwissentlich weggelassen, dann kann im schlimmsten Falle der Versicherungsschutz gefährdet werden. Das muss ja nicht sein. Von daher ist es wirklich wichtig, so genau wie möglich zu schildern und Angaben zu machen. So brauchen Sie dann keine Angst vor möglichen Konsequenzen zu haben.

Die Laufzeit der Pflegezusatzversicherung 2017

Die Laufzeit ist immer ein wichtiger Punkt für Versicherungsnehmer. Niemand schließt gerne Verträge ab, die eine sehr lange Laufzeit haben. Doch diese Pflegeversicherung läuft lediglich über einen Zeitraum von zwei Jahren. Sie sind also nicht lange an den Anbieter gebunden. Wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird, dann verlängert sich der abgeschlossene Vertrag ganz automatisch um ein weiteres Jahr. So ist das auch in den folgenden Jahren. Wer die Versicherung nicht mehr haben möchte, muss einfach drei Monate vor Vertragsende kündigen. Alles zur Altersvorsorge der Helvetia Versicherung auch hier.

Ein guter Versicherer

Asstel ist nicht nur ein Schadenregulierer, sondern auch ein verlässlicher Partner in allen Belangen. Das Unternehmen gehört zur Gothaer Group und verfügt über jahrelange Erfahrungen. Für den Direktversicherer der Gothaer stehen hohe Absicherungen, einfache und schnelle Schadensmeldungen, ein guter Service und schnelle finanzielle Entschädigungen. Praktischerweise kann das Team auf verschiedene Wege kontaktiert werden. Der Kontakt kann per Post, Telefon und E-Mail aufgebaut werden. Ebenfalls im Sortiment steht eine Haftpflichtversicherung, eine KFZ-Versicherung und eine Rente, nicht jedoch eine PKV.

Das Fazit zur Asstel Pflegeversicherung 2017

Die Asstel Pflegeversicherung ist eine gute Zusatzversicherung für die Pflege und schützt vor hohen Kosten. Dank des monatlichen Pflegegeldes können schon einige Kosten gedeckt werden, die aus der täglichen Pflege resultieren. Die Leistungen des Anbieters lassen sich sehen. Aber auch in den anderen Bereichen wie Krankenversicherung, Lebensversicherung und Rentenversicherung hat das Versicherungsunternehmen gute Tarife mit top Konditionen im Angebot. Ebenso sind Zusatzversicherungen wie die Zahnzusatzversicherung verfügbar. Was Hausfrauen beachten sollten.

Unsere Partner vergleichen
Kontakt zum Unternehmen:

Hauptsitz:
Köln

Adresse: Berlin-Kölnische Allee 2-4
50969 Köln

Tel: 0221/9677675
Fax: 0221/9677100
E-Mail: info@asstel.de
Web: Asstel.de