Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung

Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Vergleich

Die betriebliche Altersvorsorge ist für viele Menschen eine gute Möglichkeit, Geld auf leichte Weise anzusparen, da sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer einbezahlen. Am besten geht die betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung, da hierbei auch bei einem Arbeitgeberwechsel alle angesparten Beiträge mitgenommen werden können. Entscheidend sind jedoch auch die Leistungen. Wir haben uns das Thema etwas näher angesehen und auch einen Test der Stiftung Warentest mit einbezogen. Auch beleuchten wir das Thema Steuer der Vorsorge etwas näher.

Es gibt zahlreiche Produkte zur Vorsorge auf dem Markt. Um Ihnen die beste Altersvorsorge bieten zu können, erstellen wir eine ganz unverbindliche Bedarfsanalyse für Sie und Ihre Familie. Unter dem angegebenen Kontaktformular können Sie jederzeit mit uns in Verbindung treten. 

Der Unterschied für die betriebliche Altersvorsorge (Stand 2017)

Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Vergleich
Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Vergleich

In Bezug auf die Altersvorsorge gibt es ein paar Modelle, die der Arbeitnehmer in Anspruch nehmen kann. Grundsätzlich ist es bezüglich der Beiträge so geregelt, dass Arbeitgeberanteil und Arbeitnehmeranteil dazu beitragen, ganz gleich, ob Entgeltumwandlung, oder anders. Dabei unterscheidet man:

  • Direktzusage
  • Unterstützungskasse
  • Pensionskasse
  • Direktversicherung
  • Pensions Fonds

Wir beschränken uns in der Beratung auf die Direktversicherung, die als Produkt einer Lebensversicherungsgesellschaft angeboten wird. Seit 2005 herrschen Analogien zur Pensionskasse, auch was die Besteuerung angeht. Bei der Pensionskasse sind die Einzahlungen durch einen Höchstbetrag, beziehungsweise eine Höchstgrenze limitiert. Außerdem bezeichnet man die Direktversicherung der betriebliche Altersvorsorge als mittelbaren Durchführungsweg. Eine solche Versicherung ist so wichtig, da die Rente der Rentenversicherung alleine oft nicht mehr ausreicht.

Jetzt Vergleich anfordern >

Vorteile und Nachteile der Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung beim Höchstbetrag

In Bezug auf die Steuer bringt die betriebliche Altersvorsorge per Direktversicherung einen Garantiezins von 1,25 Prozent, was sich in Bezug auf die Sozialabgaben per Einkommensteuererklärung positiv auswirkt. Sie unterliegt einer Unverfallbarkeit, außerdem kann man sie sich auf einmal auszahlen lassen, wenn es erst einmal zur Auszahlungsphase kommt. Eine vorzeitige Auszahlung ist ebenfalls begrenzt möglich. Die Nachteile für die betriebliche Altersvorsorge per Direktversicherung sollte man aber auch nicht vergessen. Diese sind:

  • 1. Wer Krankenkassenbeiträge in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlt, muss auch Beiträge in die gesetzliche Pflegeversicherung leisten.
  • 2. Während des Ansparens führt die Berechnung zu einer veränderten Bemessungsgrundlage in punkto Sozialversicherungen.
  • 3. Oftmals verlangt der Vermittler der Direktversicherung eine relativ hohe Provision, die für den Arbeitnehmer nicht immer sofort zu erkennen ist.

Erklärung zum Thema Steuer – Die Beiträge sind steuerfrei

Ein großer Vorteil für die betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung besteht darin, dass die Beiträge steuerfrei sind. Kommt es dann aber zur Abgabe der Steuererklärung, werden Sozialabgaben fällig. Die Leistungen werden voll versteuert. Per Gesetz wurde dies am 31. Dezember 2004 geregelt, gemäß des Alterseinkünftegesetz. Es besteht das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung. Zum Teil wird der Teil in Bezug auf den Sonderabgabenabzug über eine Pauschalbesteuerung geregelt. Die Beiträge sind ebenfalls steuerlich absetzbar.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung bei Finanztest im Vergleich

Die Stiftung Warentest hat in den vergangenen Jahren immer mal wieder das Thema Betriebliche Altersvorsorge und auch die Variante der Direktversicherung und Gehaltsumwandlung unter die Lupe genommen. Aus den Jahren 2012 und 2013 gibt es bisher nur einen Test zur Direktversicherung. Auch wird erklärt, wie die Beiträge über die Lohnabrechnung eingezogen werden. Im Test waren sowohl Einzelpersonen als auch Gruppentarife aufgeführt. Hier die Top-3 Anbieter mit der höchsten Auszahlung für Männer und Frauen in Bezug auf die Einzeltarife:

Die besten Tarife für Männer:

  • 1. Europa Versicherungen – 159 Euro
  • 2. Interrisk – 158 Euro
  • 3. HanseMerkur – 154 Euro

Die besten Tarife für Frauen:

  • 1. Interrisk – 144 Euro
  • 2. Europa Versicherungen – 143 Euro
  • 3. WGV – 139 Euro

Aufgeführt sind nur verhandlungsunabhängige Angebote der Direktversicherung. Daher ist eine Einzelversicherung in jedem Fall empfehlenswert.

Wie hoch der Arbeitgeberzuschuss ausfällt, kann man sich über die jeweilige Versicherung auch per Rechner errechnen lassen und so feststellen, ob die betriebliche Altersvorsorge hauptsächlich Arbeitgeberfinanziert ist. Übrigens: Ein Vergleich mit hier nicht aufgeführten Versicherern, beispielsweise der Allianz, sind auch empfehlenswert. Denn dieser Anbieter ist nicht nur für seine Haftpflicht bekannt. Mehr zur den Testergebnissen auch unter https://www.altersvorsorge-heute.de/test/.

Betriebliche Altersvorsorge per Direktversicherung ist 2017 sinnvoll

Wer eine betriebliche Altersvorsorge per Direktversicherung abschließen kann, sollte dieses Angebot annehmen. Die Beiträge sind häufig günstig, zudem Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammenarbeiten, um diese Art der Sozialversicherung zu fördern. Sofern die Leistungen stimmen, sind die Beiträge steuerfrei. Es ist also ein Vertrag, welche unter den Arten der betrieblichen Altersvorsorge erheblich zu bevorzugen ist. Eine Alternative ist die Unterstützungskasse. Die Direktversicherung ist aber in jedem Fall zu bevorzugen. Machen Sie auch hier den betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Vergleich.

Jetzt Vergleich anfordern >