Riester-Rente- was ist das eigentlich

Es wird stetig über Sinn und Unsinn der Riester-Rente diskutiert. Dabei wissen viele gar nicht, welche Leistungen die Altersvorsorge anbietet. Denn es gibt auch innerhalb der Förderung etliche Produkte, die unbedingt unterschieden werden müssen. Auch die Konditionen der Anbieter sind abgesehen von der staatlichen Zulage nicht immer identisch. Was sich nun hinter dieser bekannten Anlageform verbirgt, das wollen wir jetzt in den nächsten Zeilen einmal klären.

Es gibt zahlreiche Produkte zur Vorsorge auf dem Markt. Um Ihnen die beste Altersvorsorge bieten zu können, erstellen wir eine ganz unverbindliche Bedarfsanalyse für Sie und Ihre Familie. Unter dem angegebenen Kontaktformular können Sie jederzeit mit uns in Verbindung treten. 

Staatliche Zulage bei Riester-Vertrag

Riester-Rente- was ist das eigentlich

Die Riester-Rente wurde im Jahre 2002 ins Leben gerufen und wurde seitdem über 16 Millionen Mal von deutschen Bundesbürgern abgeschlossen. Die häufigste Form ist dabei die klassische Rentenversicherung, die noch immer am beliebtesten zu sein scheint. Jeder Riester-Sparer hat mindestens Anspruch auf eine Grundzulage (154 Euro im Jahr), den garantierten Mindestzins und die garantierte Mindestverzinsung (1,25 Prozent im Jahr). Das gilt für alle förderfähigen Sparformen. Vor allem bei

Jetzt vergleichen

Das beliebteste Produkt ist oft zu teuer

Zwar erhalten Riester-Sparer bei der herkömmlichen Rentenversicherung eine staatliche Förderung, die Kosten der Verträge sind jedoch oft zu hoch wie die Langzeitstudien gezeigt haben. Die Abschluss- und Vertriebsgebühren liegen je nach Anbieter bei weit über 20 Prozent. Wer sich hingegen für einen ebenfalls riesterfähigen

entscheidet, zahlt nicht mehr als fünf Prozent beim richtigen Anbieter. Der Vorteil ist zudem, dass die staatliche Zulage und die hohe Rendite eine sehr viel höhere Auszahlung ermöglicht.

Zulagen und Beiträge werden vom Staat garantiert

Die Bundesregierung garantiert, dass sowohl die Einzahlungen als auch die Zulagen im hohen Alter

garantiert werden. Somit müssen keine Verluste befürchtet werden. Auch hier ist sicher gestellt, dass alle Produkte als sicher gewertet werden. Auch die zum Vertragsabschluss gültige Mindestverzinsung wird staatlich garantiert. Wer im Jahre 2015 einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben sollte, der erhält mindestens 1,25 Prozent. Wer seine Riester-Rente vor dem Jahre 2015 geschlossen haben sollte, der erhält 1,75 Prozent im Jahr. Die Anbieter zahlen jedoch höhere Zinsen wie die Praxis zeigt.

Altersvorsorge für selbstständige Personen

Nicht nur Beamte und Angestellte sollen eine zusätzliche Altersvorsorge im Alter bekommen, auch selbstständige Personen haben Anspruch auf eine Förderung durch den Staat. Staatlich gefördert wird bei der Basisrente vor allem über die Steuervorteile, die Einzahlungen in die Verträge können von der Steuer abgesetzt werden. Des Weiteren ist auch hier die private Altersvorsorge als Auszahlung in Form einer Rentenversicherung garantiert. Die Allianz Versicherung bietet eine Vorsorge in den beiden Varianten an.

Riester Rente: Was ist das eigentlich für eine Vorsorge

Die Frage „Riester-Rente- was ist das“ kann wie folgt beantwortet werden. Der Staat bietet Steuervorteile und eine direkte Förderung wie der staatlichen Grundzulage, wenn Riester-Sparer einen Vertrag bei einer privaten Versicherung wie der Allianz abschließen. Angestellte und Beamte können so eine zusätzliche Rentenversicherung im Alter erhalten, die ein Leben lang garantiert wird. Die Rendite beim Banksparplan ist höher als bei der klassischen Altersvorsorge.

Jetzt vergleichen