Altersvorsorge Wohneigentum

Immer mehr Menschen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz (NZZ berichtete) wollen sich über die eigene Immobilie die Altersversorgung sichern. Doch damit dieses System der Vorsorge zwischen Wohneigentum (Haus) und Rente funktioniert müssen viele Fakten berücksichtigt werden. Denn der Erwerb eines Hauses oder die Einnahme einer Miete sichern noch lange nicht den Ruhestand. Daher sollte die Investition von Geld, wohl überdacht sein.

Es gibt zahlreiche Produkte zur Vorsorge auf dem Markt. Um Ihnen die beste Altersvorsorge bieten zu können, erstellen wir eine ganz unverbindliche Bedarfsanalyse für Sie und Ihre Familie. Unter dem angegebenen Kontaktformular können Sie jederzeit mit uns in Verbindung treten.

ServiceValue hat Versicherer im Bereich Bauleistungen getestet

  1. AXA Sehr gut
  2. Die Continentale Sehr gut
  3. ERGO Sehr gut
  4. Gothaer Sehr gut
  5. Grundeigentümer Versicherung Sehr gut
  6. Asspario Gut
  7. Nürnberger Gut
  8. R+V Gut
  9. Zurich Gut

Jetzt Vergleich anfordern >

DISQ testet die besten Baufinanzierungen auf dem Weg zum Wohneigentum

  • 1 Commerzbank 83,7 sehr gut
  • 2 Hamburger Volksbank 83,1 sehr gut
  • 3 Hypovereinsbank 82,1 sehr gut
  • 4 Berliner Sparkasse 81,9 sehr gut
  • 5 Stadtsparkasse München 81,3 sehr gut
  • 6 Deutsche Bank 80,9 sehr gut
  • 7 Sparda-Bank Hamburg 78,9 gut
  • 8 Berliner Volksbank 78,5 gut
  • 9 Hamburger Sparkasse 78,3 gut
  • 10 Sparda-Bank Berlin 78,1 gut
  • 11 Postbank 78,0 gut
  • 12 Münchner Bank 77,5 gut
  • 13 Sparda-Bank München 77,1 gut
  • 14 Targobank 71,4 gut
  • 15 Santander Bank 70,0 gut

Altersvorsorge Wohneigentum 2018: Geeignet oder nicht

Altersvorsorge Wohneigentum

Generell lässt sich nicht verbindlich sagen, ob die eigne Immobilie sich als Altersvorsorge eignet. Es hängen zu viele Faktoren von den Erfolg ab. Neben der Lage, spielen auch die Nebenkosten, die Notarkosten, die Höhe der Mieteinnahmen und der Wartungsaufwand des Hauses eine sehr entscheidende Rolle. Die klassischen „Lila-Lagen“ gibt es nicht mehr. Zwar können Metropolen diese vorweisen, doch auch die ländlichen Gebiete („Schrumpfungsregionen“) in der BRD holen immer mehr auf. Grund dafür ist, dass immer mehr Menschen auf diese ziehen, die Versorgungslage immer besser wird und ausreichend Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Das Statistik Portal informiert

Durch­schnitt­liche Schul­den über­schul­deter Per­so­nen 2017 30 170 €
Pri­vate Kon­sum­aus­gaben 2016 2 480 €
Brutto­geld­ver­mögen 2013 46 800 €
Haus­halte mit Inter­net­zu­gang 2017 88 %
Aus­stattung mit Flach­bild­fernsehern 2017 86,9 %
Armuts­ge­fähr­dungs­quote 2016 16,5 %
Wohn­fläche 2016 91,7 qm
Haushaltsführung/Betreuung der Familie 2012/
2013
3:07 Std.

Die besten Wohn-Riester Tarife laut test.de

Mit der Überschrift „Riester-Bau­spar­tarife 11/2017 – Modell­fall 1: Bau oder Kauf in sieben Jahren. Jähr­liche Spar­leis­tung 2100 Euro.“ werden folgende Testsieger honoriert:

  • Schwäbisch Hall Fuchs Wohn-Riester 03 WJ
  • LBS Saar PREMIUM top 15-R
  • Deutsche Bank Bauspar FörderBausparen Flex (WR1)
  • Wüstenrot RD Premium 2,25
  • BHW FörderBausparen Flex (WR1)
  • LBS Ost Riester Classic
  • LBS Schleswig-Holstein-Hamburg Classic EigenheimRente Primus SQ
  • LBS West Riester Zuhause Flex 6 S

Notarkosten berücksichtigen

Der Verband Wohneigentum (e.V.) geben bekannt, dass Hausbesitzer deutlich sparsamer sind, als Bewohner einer Mietwohnung. Doch es müssen auch andere Kosten berücksichtigt werden. So zum Beispiel dürfen die Notarkosten bei der Eintragung ins Grundbuch nicht vergessen werden. Diese wird nach Eintragung fällig. Wurde die Immobilie durch einen Makler angeschafft, muss deren Provision auch gezahlt werden. Diese ist kann zwischen fünf Prozent und 15 Prozent liegen. Bei der Kaufpreis des Hauses, können das mehrere zehntausend Euro sein.

Vorteile des Wohneigentums

  • Entscheidungs- und Gestaltungsfreiheit
  • Steuerliche Vorteile
  • hohe Flexibilität beim Weiterverkauf (Vermietung)
  • Sicherheit vor steigenden Mieten
  • Weitervermietung sichert Einnahmen
  • persönliche Unabhängigkeit
  • Platz und Freiraum für die Familie

Lage und Zustand ist von großer Bedeutung

Wie schon vorhin erwähnt, ist die Lage von sehr großer Bedeutung. Doch aus sollte die Lage in Bezug der Zukunftsentwicklung betrachtet werden. Denn innerhalb einer Stadt können durch Zuzug die Preise für den Quadratmeter steigen oder massiv sinken. Weiterhin muss der Zustand der Immobilie genau betrachtet werden. Denn ist das Haus in einem schlechten Zustand, muss das Haus renoviert oder saniert werden. Diese Kosten gehen zu Lasten der privaten Altersvorsorge. In Extremfällen kann das auch ein Grund für die Gefährdung der eigenen finanziellen Existenz sein.

Nebenkosten 2018 nicht außer Acht lassen

Nebenkosten fallen auch beim Eigentum an. Neben Wasser, Gas, Strom und Müllabfuhr müssen auch die Prämien für die Versicherungen gedeckt sein. Denn nur mit dieses können die Gefahren von durch schlechte Witterung, Feuer und Wasserschäden gedeckt werden. Besteht eine Hypothek (Finanzen) auf das Haus, müssen diese Aufwendungen fristgemäß beglichen werden. Durch eine Eigenheimrente (Wohn-Riester) können Bauherrn früher den Kredit bei der Bank begleichen. Es erfolgt dann eine nachgelagerte Besteuerung.

DISQ Gesamtergebnis Studie Seniorenresidenzen

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat die besten Seniorenresidenzen getestet und ist dabei auf folgendes Ergebnis gekommen:

  • 1 Augustinum 84,3 sehr gut
  • 2 Rosenhof 81,8 sehr gut
  • 3 Kursana 81,7 sehr gut
  • 4 Pro Seniore 73,1 gut
  • 5 Alloheim 72,9 gut
  • 6 Pro-Curand 71,7 gut
  • 7 K&S Seniorenresidenzen 70,7 gut
  • 8 Curanum 69,2 befriedigend
Vererben bringt Vorteile und Nachteile

Wer sein Haus vererben will, sollte sich auf jeden Fall durch einen Anwalt oder Nachlassverwalter (Notar) beraten lassen. Denn leider drohen in Deutschland große Kostenfallen. Nur durch eine ausführliche Beratung können diese vermieden werden. Die Kosten der Beratung sind deutlich geringer, als die Beantragung eines Meist ist es sinnvoll, dass Haus an Kinder zu vererben, doch diese an eine Bedingung zu knüpfen. So erhalten meist die Eltern ein Wohnrecht (Nutzungsrecht) auf Lebenszeit.

Altersvorsorge Wohneigentum 2018

In Zeiten der unsicheren Wirtschaft scheint die Anschaffung einer eigenen Immobilie ratsam. Doch egal ob in der Schweiz (NZZ) oder Spanien oder Deutschland, müssen hier die jeweiligen Steuergesetze und Freibeträge beachtet werden. Schnell entpuppt sich eine Immobilien im Ausland als Kostenfalle, weil ungeahnte Forderungen des Staates beglichen werden müssen. Unwissenheit schützt in den Fall nicht vor der Steuer.Mehr zum Thema Riester Rente und Fonds erfahren Sie auch unter https://www.altersvorsorge-heute.de/vgh/.

Jetzt Vergleich anfordern >